Pistenraupen Funktionsmodell
  Bau des Fahrwerks und der Ketten
 

Hier finden Sie Bilder vom Bau der Pistenraupe.



Die Ketten: sie bestehen auf jeder Seite aus 66 Stegen. Die Stege sind mit Imbusschrauben M3 auf Gummibändern (2mm) befestigt.
Insgesamt habe ich 858 Gewinde M3 und 122 Gewinde M2 für die Befestigung der Spurbügel geschnitten.


Die Spurbügel



Die Raupe, von der linken Seite...



Die Raupe von vorne.
Die Laufrollen sind aus stabilen Kunststoff gefräst und mit Kugellagern versehen. Jede Laufrolle ist federnd gelagert. Die Spannachse vorne ist nicht gefedert und wird mit Hilfe von zwei M6 Sechskantschrauben gespannt. 






Die Raupe nochmal von ihrer ganzen Seite. Die Wanne besteht aus 2mm Alublech und ist verschraubt, so dass es eine sehr stabile Konstruktion ergibt.



Die Antriebsmotoren sind hinten angebracht.
Es sind Maxon-Motoren 9V mit einer Getriebeuntersetzung von 23/1, werden aber mit 12V betrieben.
Als Fahrtenregler kommt ein ServoNaut M220 zum Einsatz, der auch Schaltausgänge für das Brems- und Rücklicht aufweist. 



Momentanes Projekt: die Herstellung der Seitenstabilisatoren, die mit M 1,6 Sechskantschrauben an den Stegen montiert werden, um das seitliche Rutschen am Hang zu vermeiden, siehe nächstes Bild...



Beim Original...

Nun, die erste Kette ist mit den Seitenführungen fertig...









Es ist geschafft die Seitenführungen sind nun montiert, es war viel arbeit...













Hier nun die neue Wanne, mit Fahrwerk und fertig lakiert...




man sieht gut die Federungen und die Achsaufhängung...




das Fahrwerk von unten...




die lakierte Wanne und die Laufräder...




und das neue Antriebsrad aus schwarzen Kunststoff...




und wieder mit montierten Ketten... derzeitiges Gewicht der Raupe 5,5 kg

Stand 28.04.09


Weitere Bilder vom Bau folgen...



>Bei Fragen könnt Ihr mir gerne eine Nachricht zukommen lassen<


 
  Besucher dieser Seite 62070 Besucher (175199 Hits) seit dem 27.12.2008  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=